Letzte News

Ganerb News

  • 0 Meister der Landesliga

    • U15-1
    • von Thomas Winter
    • 02.05.2016
    5.00 of 2 Votes

    Es ist geschafft, wir sind Meister der Landesliga. Am Mittwoch spielten wir beim Tabellen zweiten Phönix Schifferstadt, wir benötigten nur noch einen Punkt um die Meisterschaft klar zu machen. Dir Jungs waren heiß um die einzige Niederlage ( in der Vorrunde gegen Phönix Schifferstadt ) wieder gut zu machen. Zu beginn des Spiels war leichtes abtasten angesagt, was aber die Jungs danach abgeliefert haben war mal wieder erste Sahne. Unserem Stürmer Flo gelang ein lupenreiner Hattrick bis zur Pause, danach das gleiche Spiel, wir dominierten Schifferstadt in allen belangen. Elias und Timo schossen zwei Freistösse a`la Ronaldo direkt ins Tor. Den Schlusspunkt setzte Emil zum 6:1. Danach war Freude Pur wir fuhren mit der Rolle ( von Frank Rinnhofer wieder toll organisiert und hergerichtet ) nach Dudenhofen ins Sportheim wo wir gemeinsam feierten. Super Leistung Jungs, jetzt noch Pokalsieger werden und wir reißen ganz Dudenhofen ab.     Meister Bilder folgen noch

  • 0 3 Konter = 3 Gegentore

    2.40 of 5 Votes

    Am Mittwoch spielten wir in Herxheim. Wie schon bei dem Spiel von Herxheim bei Phönix am Sonntag beobachtet spielte Herxheim mit einem Stürmer auf den lange Bälle aus der Abwehr geschlagen werden und der diese dann durch seine Schnelligkeit verwertet. Ob dieses Spielsystem Fußball bedeutet, darüber lässt sich streiten. Aber es ist erlaubt und die vier vordersten Tabellenplätze sind von Mannschaften mit diesem Spielsystem belegt !! Wir waren darauf eingestellt und begannen wie in letzter Zeit etwas defensiver aber wieder mit Kombinationen und hatten auch sofort etwas Übergewicht. In der 7. Minute kam dann der lange Ball, unsere Abwehr war überrascht und der Stürmer lief auf unseren Torwart zu. Da Luc etwas zögerte konnte der Herxheimer Spieler zum 0:1 einschieben. Herxheim bildete mit der Führung im Rücken, einen Wall aus allen Spielern vor ihrem Strafraum. Nur der Stürmer wartete an der Mittellinie auf Bälle. Dies war auch schon am Sonntag der Fall, wo Herxheim 1:0 in Schifferstadt gewann. Jedoch steckten wir nicht auf und schnürten Herxheim in ihrer Hälfte ein. Mit dem 0:1 gingen wir in die Pause. Es kamen keine Bedenken auf, dass wir hier keine Punkte mitnehmen. Nach der Pause hatten wir sofort wieder Übergewicht und Herxheim kam bis auf ein, zwei Chancen nicht mehr vor unser Tor. Diese Chancen machte Luc jedoch ohne Probleme zunichte. Weiterhin drückten wir auf das gegnerische Tor und Herxheim beschränkte sich darauf die Bälle in das Seitenaus zu schlagen oder auf ihren vorne wartenden Stürmer. Wie schon mehrmals geschrieben fehlt bei uns ein Stürmer der die heraus gespielten Möglichkeiten im und am Strafraum in Tore umsetzt. So waren wir im Spiel bestimmend aber ohne Torerfolg. Um unseren Druck zu verstärken haben wir Philipp aus der Abwehr in das Mittelfeld beordert und Malte auf der rechten Verteidigerposition gebracht. Da Malte ohne Gegenspieler war konnte er sich auch in das Angriffsspiel einschalten. Durch unsere Offensive kam dann in der 57. Minute Herxheim abermals mit einem langen Ball zum zweiten Tor. Unsere Jungs gaben dann auf und es fiel in der 60. Spielminute das 0:3 Es ist wirklich Schade das unser Spiel, was man wirklich "Fußball spielen" nennen kann, nicht belohnt wird. Aber wir können mit Gewissheit sagen, dass unser Spielsystem die Jungs weiter bringt als dieser "Kick´nRush" Fußball den einige Teams spielen. Auch wenn sie damit Erfolg haben. Am Dienstag spielen wir um 18.00 Uhr beim FC Speyr 09. Das Hinspiel haben wir 3:0 gewonnen. Speyer wird mit Sicherheit stärker als in der Hinrunde sein, da die 2004 er Verbandsligaspieler seit einiger Zeit in der D2 spielen.

  • 0 Mit großem Willen doch noch einen Punkt gerettet.

    • U19
    • von Administrator
    • 27.04.2016
    5.00 of 4 Votes

    U19 - VfR Grünstadt     3:3 Wie erwartet war Grünstadt der erwartet schwere Gegner. Hatte er uns doch schon im Hinspiel alles abverlangt. Die mahnenden Worte kamen allerdings nicht beim Team an. Nach dem zuletzt sehr guten Spiel gegen Haßloch, war es heute ein reines Kampfspiel. Grünstadt kämpfte um jeden Zentimeter Boden um zu versuchen die Klasse zu halten. Dagegen spielten wir zu behebig, kaum Bewegung und zuviele einfache Fehler im Spielaufbau machten es uns schwer überhaupt ins Spiel zu kommen. Je länger das Spiel lief, wurden wir dann auch viel zu hektisch. Die Bälle wurden nur weit nach vorne geschlagen. So hatten wir Trainer uns das nicht vorgestellt. Grünstadt dagegen wurde von Minute zu Minute besser und bekam die ein oder andere Chance von uns aufgelegt. Konnte diese aber erstmal nicht nutzen. Auch weil Marcel, unser Torwart, als einziger einen guten Tag hatte und einige Großchancen entschärfte. Irgendwann war auch er machtlos und Grünstadt konnte mit 0:1 in Führung gehen. Bis hierhin nicht mal unverdient. Unsere Jungs kämpften und hielten nun gut dagegen, das spielerische blieb aber dabei zu oft auf der Strecke. Im Mittelfeld verzettelte sich einige immer wieder in Einzelaktionen. So musste es ein Standard richten. Tim war kurz vor der Pause am Strafraum gelegt worden. Den berechtigten Freistoß hämmerte Tim dann zum 1:1 in den Kasten. Da gabs nix zu halten.Nach dem Wechsel kamen unsere besten 15 min für heute. Endlich wurde auch Fussball gespielt. Folgerichtig gingen wir dann auch in Führung. Lars mit guter Ball An- und Mitnahme und gezieltem Abschluß zum 2:1. Wer aber glaubte jetzt läuft es, sah sich bald geirrt. In der Rückwärtsbewegung machten wir soviele Fehler und luden den Gegner immer wieder ein. So kam Grünstadt auch zum 2:2. Kurze Zeit später lag man wieder hinten. Mit einem Schuß aus fast 25 Meter bekamen wir dann das 2:3. Marcel war da machtlos. Eins stimmte aber trotzdem heute. Der unbedingte Wille dieses Spiel nicht verlieren zu wollen. So kämpften alle bis zum Schluss. Grünstadt konnte nun unsere Angriffe nur noch mit unererlaubten Mitteln unterbinden. So dezimierte sich der Gegner 10 Minuten vor dem Ende selber. Zwei Spieler mussten mit gelb-rot vom Platz. Grünstadt verteidigte mit allem was sie hatten, wir rannten ungestüm an. In der Nachspielzeit wurde unser Bemühen dann belohnt. Paul wurde im Strafraum von den Beinen geholt, den fälligen Elfmeter verwandelte Tim sicher zum 3:3. Am Ende eine gerechte Punkteteilung. 

  • 0 Starkes Spiel gegen die C 2-Endstand 5:5

    4.20 of 5 Votes

    Am Sonntag hatten wir unser erstes Großfeldspiel gegen den Spitzenreiter der 1. Kreisklasse Rhein-Mittelhaardt - unsere C II. Die Jungs wurden in der Ansprache vor dem Spiel aufgefordert genau so weiter zu spielen wie in unseren letzten Meisterschaftsspielen. Denn nur so konnten wir die köperliche Überlegenheit der C Junioren ausgleichen. Auch wurde sie auf die Spielweise der C II, lange Bälle auf den Mittelstürmer der dann durch startet, hingewiesen. Die Jungs begannen auch sofort wie vorgegeben und setzten die C 2 von Beginn an unter Druck. Mit unserem gekonnten Passspiel kam der Gegner nicht zurecht und war nur in der Verteidigungsposition. Sofort wurden von uns einige Chancen erspielt. Aber wie in der Kabinne gewarnt, ein langer Pass auf den sonst wenig zum Spiel beitragenden Mittelstürmer und es stand 0:1. Obwohl wir weiter Druck machten bekammen wir durch eine ähnliche Situation auch das 0:2. Jedoch kam durch unser sicheres Passspiel und den sehenswerten Ballstafetten zu keiner Zeit unsicherheit bei den Jungs auf. Im Gegenteil wir wurden immer stärker und die C2 konnte da nicht mithalten, so wir erzielten kurz hintereinander Tore zum 2:2  Ausgleich. Weiterhin waren wir die dominierende Mannschaft und gerieten aber abermals durch einen Konter in Rückstand. So ging es in die Pause. Bis dahin eine starke Leistung der D1. In der 2. Halbzeit setzten wir die C 2 weiter unter Druck, hatten einige Pfostentreffer und vergaben  gute Chancen. Teils weil wir das große Spielfeld noch nicht gewohnt waren, aber auch der gut aufgelegte Torhüter des Gegner bewahrte seine Mannschaft vor Toren. Bei einem Eckball bekamen wir, auf Grund der fehlenden Größe unserer Jungs durch eine Kopfball das vierte Gegentor. Sofort im Anschluß erzielten wir nach einem sehenswerten Kobinationsspiel durch einen tollen Schuß von Janne aus spitzem Winkel das 3:4 und anschließend das 4:4. Da wir dannach etwas in der Abwehr umstellten , Tom unser Abwehrchef und Philipp in das Mittelfeld, wurden wir hinten etwas offener und bekamen so das 5. Gegentor. Aber auch das ließ uns nicht aufstecken und die Jungs zeigten immer noch vollen Einsatz und Spielwitz. So hatten sie die Zuschauer schon seit der ersten Halbzeit auf ihre Seite gezogen und es gab viel Lob von aussen. Schon sehenswert wie Iven der min. 4 Köpfe kleiner war als sein Gegner, diesen im Griff hatte und die Jungs immer noch mit vollem Einsatz ihr Passspiel weiter führten. Spielerisch waren wir der C2 klar überlegen. Gegen Ende spielten wir noch immer noch gekonnt den Gegner aus und bekamen kurz vor Schluß einen Elfmeter den Tom sicher zum 5:5 verwandelte. Es war ein wirklich tollen Spiel von uns, da mittlerweile das im Training geübte Passspiel und die dazugehörigen Laufwege fast perfekt umgesetzt wird. Auch der Einsatz stimmte bei allen. Chancen hier zu siegen waren da, der Pfosten und auch der gegenerische Torwart verhinderten dies. Dieses starke Spiel lässt uns optimistisch auf die neue C Junioren Saison blicken.  Abermals ein Lob an alle Jungs, die ein wirklich tolles Spiel ablieferten. Sollten wir an diese Leistung anknüpfen können werden wir sicherlich am Mittwoch in Herxheim 3 Punkte holen. RH

  • 0 Rückrunde bisher ohne Punktverlust

    • U19
    • von Administrator
    • 25.04.2016
    5.00 of 6 Votes

    U19 - VfB Haßloch     2:0 In der Rückrunde bleibt die U19 weiter ungeschlagen, hat sogar alle Spiele bisher für sich entscheiden können und ist immer als Sieger vom Platz gegangen! Seit der Winterpause hat sich dieses Team enorm weiterentwickelt und schmeißt so leicht nichts mehr aus der Bahn. Gegen den VfB Haßloch zeigte man sich dazu spielerisch enorm verbessert und gewann auch in der Höhe verdient. Nach 10 min. abtasten legten die Jungs einen Zahn zu und erspielten sich mehrere, sehr gute Möglichkeiten.  Ob Thomas über links oder Paul über rechts machten eine Menge Betrieb über die Aussen. Immer im höchsten Tempo und nur durch Fouls zu bremsen. Thomas landete einige Male auf seinem Hosenboden, machte aber eines seiner besten Spiele heute, war eigentlich nie zu bremsen. Tim fungierte auf der "10" als wahrer Kapitän und trieb das Spiel nach vorne. Unterstützt wurde er von einem aufblühenden Lars, der die letzten Wochen immer besser in Fahrt kommt und Mehmet der sich im Mittelfeld für keinen Weg zu schade ist. Nur die Chancenverwertung war heute nicht optimal. Elias der in der Spitze ackerte und viele Wege ging ließ ein , zwei Chancen zu überhastet liegen. Einfacher und Cleverer spielen bringt da als eher den Erfolg, es müssen nicht immer die schönsten Tore sein. So dauerte es bis kurz vor der Pause um in Führung zu gehen. Paul setzte sich auf links mit einem sehenswerten Dribbling durch und spielte noch einen klugen Rückpass. Abnehmer war unser "Kapitän" Tim. Kurz angenommen, Klasse Dribbling, Satter Schuß und es stand 1:0. "Überragend" gespielt Jungs! Dann war Pause. Bei eisigen Temperaturen ging es dann nach der Pause weiter, doch die Jungs blieben cool und spielten auf dem gleichen Niveau der ersten Hälfte weiter. Marco machte hinten rechts einen super Job, spielte abgeklärt und war bei brenzligen Situation immer am Mann. Xaver und Jonas, wie immer in den letzten Wochen, Klasse Stellungsspiel. "Hitzkopf" Jan auch heute wieder schnell auf "180", ob an der Aussenlinie auf dem Weg nach vorne, sowie bei seinen hitzigen Zweikämpfen. Nach einem weiteren guten Angriff über Paul konnte sich auch Elias auszeichen und belohnen. Erst konnte der sehr gute Gästetorwart noch ein "Schüsschen" von Paul abwehren, doch Elias setzte nach und drückte den Abpraller zum 2:0 über die Linie. Bei einem richtig guten Angriff der Gäste, zeigte auch Marcel was er drauf hat. Schnell war er unten und entschärfte den Schuss. Nun wurde reichlich gewechselt. Edgar, Johannes und Fabiano kamen ins Spiel. Alle drei fanden gut ins Spiel und konnten sich beweisen. Auch sie machten ihre Sache richtig gut. Wir Trainer an der Aussenlinie hatten einen "Stressfreien" Nachmittag. Zu Sicher waren die Jungs heute drauf und man hatte nie das Gefühl das heute was schief gehen könnte!Schon am Dienstag geht es weiter, denn Grünstadt kommt zum Nachholspiel!